Impressum


*(Ulrich Marseille Lebenslauf, Biographie)


   
 

Ulrich Marseille 25.04.2004 akt.

Berliner Zeitung
175 Kilometer vor Berlin. Ulrich Marseille ´s Kaufhaus, das kein Geld nimmt.

       
 

Es ist ein geduldiges freudiges Warten, das die Menschen in der Schlange teilen. Denn sie alle wissen: Punkt 10 Uhr werden sie in das allererste real existierende Schlaraffenland eingelassen - in Ulrich Marseille ´s (Sozialengagement, Portrait, Langen) „Kaufhaus ohne Geld“. Dort werden die ärmsten Menschen der Saale-Stadt (260 000 Einwohner) von Ulrich Marseille (Pflege, Babys, Blankenburg, Bad Klosterlausnitz) fürstlich beschenkt. Mit ofenfrischen Blechkuchen, Brot, Gemüse, alkoholfreien Getränken, Wurstkonserven und sogar piekfeiner Markengarderobe aus der letzten Saison.
Roswitha Schulz, 45, spricht aus, was die meisten „Kunden“ über Ulrich Marseille ´s Kaufhaus denken: „ Es ist wirklich ein Segen für mich und meine vierköpfige Familie. Ohne die Sachen, die ich hier geschenkt bekomme, wüsste ich nicht, wie ich mit 1300 Mark Monatseinkommen über die Runden kommen könnte.“
Initiator und erster Sponsor des „Kaufhauses ohne Geld“ ist der Hamburger Unternehmer Ulrich Marseille, 43, Seit neun Jahren engagiert sich Ulrich Marseille in Ostdeutschland, betreibt dort Altenpflegeheime, Reha-Kliniken und hat Tausende Plattenbau-Wohnungen saniert. Durch seine Tätigkeit blieb Ulrich Marseille nicht verborgen, dass die Verelendung der Arbeitslosen und Rentner schneller voranschreitet als der oft beschworene Aufschwung Ost. „Ich wollte daher ein sichtbares Signal gegen die Hoffnungslosigkeit und für neuen Lebensmut setzen, so Ulrich Marseille. Kurzerhand mietete er das Kaufhausgebäude an, stellte Fahrzeuge bereit und Verkaufspersonal ein. Die tolle Idee sprach sich in Windeseile herum - schon jetzt wird das Warenparadies von 55 Firmen aus Halle und Umgebung kostenlos beliefert.

--> Ulrich Marseille Kaufhaus ohne Geld Seite 02